Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistenz (SPA)

Ausbildungsziel:

Die Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistenz vermittelt Kompetenzen für die Tätigkeiten der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern, vor allem in Krippen, Kindergärten und Horten. Sozialpädagogische Assistenten/innen arbeiten eng mit Erziehern/innen zusammen und gestalten gemeinsam den pädagogischen Alltag.

Ausbildungsdauer:

2 Jahre

Voraussetzung:

Sekundarabschluss I / Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand

Abschlüsse/Möglichkeiten:

  • Staatlich geprüfter/e Sozialpädagogische/r Assistent/in
  • Erweiterter Sekundarabschluss I
  • Weitere Ausbildung zum/zur Erzieher/in

Unterricht:

Berufsübergreifender Lernbereich

mit den Fächern

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik
  • Religion
  • Sport
  • Mathematik

Berufsbezogener Lernbereich – Theorie

Klasse 1 mit den Modulen

  • Erwerb der sozialpädagogischen Berufsrolle
  • Vielfalt in der Lebenswelt von Kindern
  • Betreuung und Begleitung von Kindern
  • Erziehung als pädagogische Beziehungsgestaltung
  • Pädagogische Begleitung von Bildungsprozessen
  • Optionale Lernangebote

Klasse 2 mit den Modulen

  • Entwicklung beruflicher Identität
  • Entwicklungs- und Bildungsprozesse von Kindern
  • Pädagogische Konzepte
  • Pädagogische Begleitung von Bildungsprozessen II
  • Arbeit mit Familien und Bezugspersonen
  • Optionale Lernangebote

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis

  • Durchführung der praktischen Ausbildung
  • Reflexion der praktischen Ausbildung

Prüfung:

Schriftliche Abschlussprüfung in Deutsch/Kommunikation und im berufsbezogenen Bereich und praktische Abschlussprüfung

Praktische Ausbildung:

Praktische Ausbildung (840 Stunden in zwei Jahren) in geeigneten sozialpädagogischen Einrichtungen.